Für die Bemessung des Anwaltshonorars sind allgemein drei Modelle üblich:

> Abrechnung nach tatsächlichem Zeitaufwand,
> Abrechnung nach einer vereinbarten Pauschale,
> Abrechnung nach dem von den zuständigen Behörden festgelegten amtlichen Tarif

Abrechnung nach Zeitaufwand
Üblicherweise verrechnen wir unsere Leistungen insbesondere bei beratenden Mandaten auf Aufwandsbasis. Bei einer Abrechnung nach Zeitaufwand richtet sich das Honorar nach dem Stundenaufschrieb des Anwalts und dem vereinbarten Honorarsatz. Die ordentlichen Stundenansätze unserer Rechtsanwälte betragen Fr. 260.00 bis Fr. 350.00 zuzüglich Barauslagen (üblicherweise pauschal 4% des Honorars) und gesetzliche Mehrwertsteuer von 8%.
Honorarvereinbarung Zeitaufwand

Abrechnung nach Pauschale
Eine Pauschalabrede für das Honorar setzt einen klar umgrenzten Auftrag voraus. Sie ist grundsätzlich zulässig, wenn auch in der Praxis eher selten. Verboten sind in der Schweiz aber rein erfolgsabhängige Honorare, wie sie zum Beispiel in den USA bekannt sind. Vom (verbotenen) reinen Erfolgshonorar zu unterscheiden ist aber die auch in der Schweiz zulässige Erfolgsbeteiligung, bei welcher zusätzlich zum Grundhonorar ein erfolgsabhängiger Bonus vereinbart wird.
Honorarvereinbarung Pauschalhonorar

Abrechnung nach einem amtlichen Tarif
Nach dem amtlichen Tarif rechnen wir (sofern nicht eine andere Honorarform vereinbart wurde) insbesondere dann ab, wenn wir sie in Verfahren vor Behörden und Gerichten vertreten, für welche das jeweilige (kantonale) Recht einen solchen Tarif vorsieht. Massgeblich ist dabei der Tarif desjenigen Kantons, in welchem das Verfahren geführt wird. Typisch ist für alle amtlichen Tarifen, dass sie auf den Streitwert abstellen, mit der Folge, dass sie im Einzelfall den tatsächlichen Aufwand ungenügend (z.B. bei komplexen Rechtsfragen in Strafprozessen mit geringen Strafandrohungen oder Zivilprozessen mit kleinem Interessenwert) oder aber reichlich (z.B. Zivilprozesse mit eher einfachen Fragestellungen, aber sehr hohen Interessenwerten) entschädigen.
Honorarvereinbarung nach Gerichtstarif